Gegen den Adlershofer BC RĂŒckfall in alte Zeiten

Wir fuhren zum Adlerhofer BC hochmotiviert und gut aufgestellt. Leider bekamen wir gleich zum Anfang keinen Fuß vor dem anderen. Unsere Abwehr war alles andere als soverĂ€n und da fĂŒhrte der Gegner nach 10 Min schon mit 3 Toren. Da passierte genau das was wir eigentlich dachten was abgestellt ist, die Köpfe in der Abwehr gingen noch tiefer, das Selbstvertrauen war nicht mehr da. Wir können uns bei unserem Torwart, der mit einem Magen-Darm- Infekt zum Spiel kam, bedanken, denn sonst hĂ€tten die Jungs vom ABC schon höher fĂŒhren können. 4 gute Aktionen hatten wir nach vorne und daraus resultierten 3 tolle Tore. Aber in unserer Abwehr lief nichts. Die AbschlĂ€ge wurden zu oft dem Gegner diereckt in die FĂŒĂŸe gespielt, der dann zu dritt vor dem Tor nichts anbrennen ließ. Es ist Schade das sich unsere Jungs nicht selbst belohnen, denn auch der gegnerische Trainer fand, das es spielerisch um einiges besser geworden ist. Hervor zu heben ist besonders Pascal Görtz, der die ganze Zeit intensiv gekĂ€mpft hat und versuchte alle Brandherde zu löschen.

 

Aufstellung: Tor: Phillip Aldag  Abwehr: Sarah Schönfeld, Tom Hengst, Max Hild( Moritz Misgeld, Niclas Nakoinz) Mittelfeld: Pascal Görtz, Moritz Lange( Gideon Jacoby) Sturm: Nico Justin

 

Tore: Max Hild, Pascal Görtz, Nico Justin

 

Ergebnis: 10:3


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.