Niemals aufgeben!

Über drei Siege gegen Hirschgarten und einen unerwarteten Punkt gegen Rahnsdorf freute sich das Gosener Mädchen- und Jungen -Team.

Vor der Saison wußten bereits alle, wie schwer es werden würde. Die Mannschaft die von Werse, Lukas und Werner in Personalunion betreut wurde, bestand aus wenigen erfahrenen Stützen, trat aber ohne absolute Ausnahmespieler in der neu formierten E-Jugend an. Vom Kader her war der jüngere 2001er Jahrgang in der Mehrzahl. Und so ging es in der Hinrunde auch los. Es hagelte Schlappe um Schlappe. Vom ersten Spieltag an war das Team auf dem letzten Tabellenplatz. Trotzdem, die Mannschaft blieb in ihrem Innenleben intakt. Im Training wurde viel gelacht, die Truppe wurde sogar immer größer. In der Rückrunde wurden auf einmal die Niederlagen knapper. Irgendwann merkte das Team:  „Hier geht noch was“. Aufgrund des frühen Winters wurden einige Spiele ins Frühjahr gelegt. Gut so, da die Mannschaft von Woche zu Woche in eine bessere Form kam. Zwei entscheidende Knackpunkte sind für ein überraschend positives Saisonfinale entscheidend gewesen: Erstens: 10 Minuten im Bezirkspokal leiteten die Wende des Gosener Saisonverlaufs ein. 2:2 stand es als der Schiedrichter das Pokalspiel in Hirschgarten nach der regulären Spielzeit abpfiff. Kurze Diskussion: 9-Meter Schießen oder Verlängerung? Verlängerung! Und unser Team hatte die nötige Luft und vor allem den Willen! Die Gesichter waren ernst als der Anstoß zu den 2x 5 Minuten erfolgte. Sie wollten nach der bis dato negativen Saison den Sieg. Dementsprechend waren die Zweikämpfe und der Druck, den sie auf das Kickers – Tor ausstrahlten. Am Ende stand es 4:2 für Gosen und der Jubel nach dem ersten Saisonsieg war frenetisch. Und Zweitens: Eine taktische Umstellung, die Werse für das Saisonfinale vollzog. Carlo Dorn ging als spielstarker Stammspieler mit Julian Eckert in die Innenverteidigung. Gut, dass es im Sturm mit Matti Schubotz eine sichere Bank gab. Er traf und traf – auch zum überraschenden 1:1 Endstand gegen Rahnsdorf sowie in den zwei knappen Punktspielsiegen gegen die Kickers (4:1 und 3:2). Am Ende freute sich das wahrscheinlich jüngste Team der Staffel über 7 Punkte und gab die Rote Laterne im letzten Saisonspiel an die Kickers ab. Danke an Werse, Lukas und Werner für die tolle Betreuung der Kids. In der neuen Saison übernimmt den Staffelstab Tobias Freyher, der gemeinsam mit Lukas Schmidt das Team betreuen wird. Eine schöne Sommerzeit wünscht Euch Ecki!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.