Gosen II scheitert im Elfmeterschießen

Bei guten Wetterbedingungen fand die Erste Hauptrunde des Pokales statt. Trainer Schwoch stand wieder einmal eine große Auswahl von Spielern zur Verfügung, 16 Leute an der Zahl.

Das Spiel begann für Gosener Bedingungen einfach mal super, man war von Beginn an das bessere von 2. guten Teams an diesem Tag auf dem Feld, man kombinierte sich von der ersten Minute an durch die gegnerische Hälfte und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Jedoch kassierte man in der 15. Spielminute das 1:0. Allerdings sollte die Freude der Gastgeber nicht lange anhalten, so gelang Gosen II gerade einmal 2. Minuten später der verdiente Ausgleich nach einer starken Vorlage von Merkner auf Kienberg, blieb dieser cool vor dem gegnerischen Tor. Wiederum 2. Minuten später konnte sich dannn auch unserer Torwart Tobias Kersting das erste mal richtig auszeichnen. Danach entwickelte sich ein packendes Pokalspiel. Mit immer wieder Torchancen von Gosen II, die jedoch nicht in Tore umgewandelt wurden. In der 43. Spielminute jedoch hatten die Gastgeber des SCC Südwest mit einem Pfostenschuss die bislang größte Chance ihrerseits zum 2:1. Die von Gosen sollte in der 2. Minute der Nachspielzeit folgen, nach einer schönen Ecke scheiterte Mücke mit einem Rechtsschuss am gegnerischen Torwart.
Die erste Halbzeit war einer der stärksten Halbzeiten seit geraumer Zeit, mit Torchancen auf beiden Seiten.

Die zweite Halbzeit sollte eine der Stärksten werden, die es bei Gosen II seit langem gab. Wie schon in der ersten Halbzeit kombinierte man sich mit berauschenden Fußball durch die Hälfte des Gegners. So kam der Gegner zu gerade einmal 2. Torchancen, die auch noch durch Standardsituationen zu Stande kamen. Aber Torwart Kersting zeigte, so wie die gesamte Mannschaft ein gutes Spiel. Das einzige was an diesem Tag jedoch nicht fallen wollte war das 1:2 für Gosen II, so scheiterte man immer und immer wieder am gegnerischen Torwart. Als nach 90 Minuten immer noch kein Sieger fest stand, ging es dann in die Verlängerung, in der Gosen etwas Schwächer wurde, jedoch nie wirklich in Gefahr geriet und immer noch probierte nach vorne zu spielen. In der 2. Halbzeit der Verlängerung war man dann wieder besser in Fahrt gekommen und stand auch kurz vor dem erlösenden Tor, was jedoch leider nicht fallen wollte. Als nach 120 Spielminuten immer noch kein Sieger fest stand, ging es in das Elfmeterschießen wo für Gosen, folgende Spieler angetreten sind: Freyher Tobias, Sparnowski Lars und Mücke Sebastian.

Alle drei haben verschossen, trotzdem sind den Dreien kein Vorwurf zu machen, denn was Gosen an diesen Tag ablieferte, war einfach mal eine Klasse für sich!! Was auch der gegnerische Trainer uns hoch angerechnet hatte. Wenn man diese Leistung auf die Saison übertragen kann, braucht man sich nicht zu verstecken.

Alles in allem möchte ich die gesamte Mannschaft für die tolle Leistung loben!!

Aufstellung: Kersting – Kolodziej (ab 115. min Freyher), Scholz, Mücke, Müller – Thiele, L. Spanowski, Belz (C), Kempf (ab 73. min S. Hohensee) – Merkner (ab 60. min Zehe), Kienberg

Torfolge: 15. min 1:0, 17. min 1:1 Kienberg (Vorlage Merkner)

Gelbe Karte: 18. min Kienberg

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.